top of page

Perspektiven der Künstlichen Intelligenz in der Abfallwirtschaft


Bild generiert mit Canva AI


Von Aminu Mohammed


Der Anstieg des Einkommens und des Wirtschaftswachstums in vielen Ländern hat zu einem Anstieg des Konsums und des Abfallaufkommens geführt. Dazu gehören verschiedene Abfallarten wie Hausmüll, Elektronik-, Industrie- und Chemieabfälle. Ein effektives Abfallmanagement ist für eine gesunde und sichere Umwelt unerlässlich und spielt eine zentrale Rolle für die ökologische Nachhaltigkeit. Kommunen und lokale Behörden in vielen Entwicklungsländern stehen vor der Herausforderung, die Abfallsammlung und -entsorgung zu verwalten und gleichzeitig eine sichere Umwelt zu gewährleisten. Um diese Herausforderung zu bewältigen, ist es unerlässlich, ein effektives Abfallmanagement zu implementieren, um Kontamination und die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.

 

In den Industrieländern ist das Abfallaufkommen im Vergleich zu den Entwicklungsländern aufgrund höherer Einkommensraten und Konsummuster gestiegen. Nach Angaben der Weltbank wird das Abfallaufkommen bis 2050 auf 3,40 Milliarden Tonnen geschätzt und setzt damit den weltweiten Wachstumstrend fort.


Die Abfallwirtschaft umfasst den Prozess des Sammelns, Transportierens und Entsorgens von Abfällen. Wirksame Abfallbewirtschaftungsverfahren sind von entscheidender Bedeutung für die Bekämpfung der Luft- und Wasserverschmutzung, die die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf die Umwelt verringert. Dies wiederum trägt dazu bei, Schadstoffe in der Umwelt zu reduzieren und Kontaminationen und durch die Luft übertragene Krankheiten zu verhindern. Künstliche Intelligenz verändert die Verfahren der Abfallwirtschaft und hat das Potenzial, die Aktivitäten in diesem Sektor zu verbessern, angefangen bei der Abfallsammlung, -entsorgung und -behandlung bis hin zum Recycling.

 

Künstliche Intelligenz kann dabei helfen, Emissionen und Verschmutzung zu reduzieren

Künstliche Intelligenz gilt als revolutionäre Entwicklung in der Abfallwirtschaft. Seine Einführung kann die Betriebskosten im Zusammenhang mit dem Abfalltransport erheblich senken. Schwerlast-Lkw werden häufig für die Abfallsammlung und -entsorgung eingesetzt, was dazu führt, dass auf Fahrten durch Städte und Gemeinden Kraftstoff verbrannt wird. Das wirkt sich negativ auf die Umwelt aus. Durch den Einsatz von KI, die in Kameras und Sensoren integriert ist, die an großen Abfallbehältern angebracht sind, können Abfallmanager leicht feststellen, wann ein Entsorgungsbehälter in einem bestimmten Bereich voll ist und evakuiert werden muss.


Dadurch wird die Notwendigkeit für Lkw reduziert, herumzufahren und Kraftstoff zu verbrennen. Langfristig werden nicht nur die Betriebskosten für die Kommunen gesenkt, sondern auch der Umweltschutz deutlich verbessert.

 

Künstliche Intelligenz in der Abfallwirtschaft wird als ein Transformationsprozess in der Art und Weise angesehen, wie Abfall getrennt wird. Im Gegensatz zum traditionellen manuellen System der Trennung durch Einzelpersonen für das Recycling kann der Einsatz von KI-Systemen wie KI-fähigen Robotern, Sensoren und Kameras sowie maschinellem Lernen erheblich dazu beitragen, Abfälle schneller als Menschen zu trennen. Eine effektive Mülltrennung durch Maschinen kann verhindern, dass Personen durch schädliche Chemikalien kontaminiert werden, und so das Risiko von Krankheiten eindämmen.

 

Auswirkungen von KI auf die Mülltrennung.

Recycleye ist beispielsweise ein Umweltdienstleistungsunternehmen, das Tools für künstliche Intelligenz entwickelt hat, um Abfallstoffe zu erkennen und zu sortieren. Sie haben ein automatisiertes System entwickelt, das mithilfe von Kameras und Robotern Plastikmüll trennt. Diese Vorrichtung zur Mülltrennung wurde im Vereinigten Königreich effektiv eingesetzt. Der Prozess der Mülltrennung durch KI hat den menschlichen Kontakt und die Kontamination durch Kunststoffabfälle reduziert. Die Einführung von maschinellem Lernen hat zu einem effizienten Abfallmanagement und einer Kostensenkung beigetragen.

 

Viele Länder, wie z.B. China, haben mit einer massiven Abfallproduktion zu kämpfen, die aufgrund der hohen Bevölkerungszahlen entsteht. Diese Länder haben die Notwendigkeit des Einsatzes von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen erkannt, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Ein chinesisches Unternehmen, Ali Baba, hat über seine innovativen Labore die Ali Baba Cloud entwickelt, ein Tool für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, das dazu beiträgt, die Kohlenstoffemissionen bei der Verbrennung zu reduzieren. Die lokalen Behörden und Städte in China haben aufgrund des Mangels an Mülldeponien die Methode der Verbrennung von Müll und Abfallstoffen in einer Verbrennungsanlage übernommen. Bei der Verbrennung von Abfällen werden giftige Substanzen und schädliche Chemikalien freigesetzt, die die Umwelt verschmutzen.

 

Mit der Einführung von künstlicher Intelligenz mit Kameras in vielen Abfallbehandlungsanlagen durch viele Städte in China wird der Prozess der Abfallverbrennung jedoch optimal und effektiv, mit weniger Emissionen und geringer Umweltbelastung durchgeführt. Dies trägt wesentlich zur Effizienzsteigerung in der Abfallwirtschaft bei. In ähnlicher Weise hat die Einführung von auf künstlicher Intelligenz basierenden Abfallbehältern in China durch Ali Pay zur Abfalltrennung und zur Unterstützung des Recyclings die lokalen Behörden bei der Abfallbewirtschaftung unterstützt. Die intelligenten Behälter mit eingebauter Kamera und Algorithmen für maschinelles Lernen ermöglichen die Erkennung von Dosen, Plastikflaschen und anderen Arten von Abfällen. Außerdem wird der Abfall im Vergleich zur manuellen Durchführung effizient getrennt. Die Abfälle werden nach der Trennung wiederverwertet.

 

Herausforderungen

Die Kosten für die Anschaffung von Abfallentsorgungstechnologien werden oft als teuer angesehen und können die Finanzen von Kommunen belasten, die mit begrenzten Budgets für die kommunale Abfallwirtschaft zu kämpfen haben. Darüber hinaus wird angenommen, dass Werkzeuge der künstlichen Intelligenz wie Roboter während ihrer Nutzung mehr Energie verbrauchen, was zu Emissionen beitragen könnte. Auf lange Sicht können gebrauchte Roboter als Elektroschrott enden, was sich negativ auf die Umwelt auswirkt.

 

Mit neuen technologischen Innovationen im Bereich des maschinellen Lernens wird jedoch erwartet, dass die Kosten für die Anschaffung dieser Geräte sinken werden, wodurch sie erschwinglicher werden. Die gute Nachricht ist, dass das Problem der astronomischen Kosten, die mit der Anschaffung von KI-Geräten für die Entsorgung fester Abfälle verbunden sind, bald der Vergangenheit angehören wird und für viele zugänglich sein wird.

 

Außerdem arbeitet MI4People in Zusammenarbeit mit Alexander Thamm an einem System künstlicher Intelligenz, das Satellitenbilder verwendet, um Plastikmüll in den Ozeanen zu identifizieren. Das Tool zur Erkennung von Meeresmüll wird dazu beitragen, Abfälle und giftige Materialien im Meer zu identifizieren, so dass Umweltschützer ihn effektiv reinigen können. Dies wird dazu beitragen, die Meeresverschmutzung zu verringern, Meeresorganismen vor dem Aussterben zu schützen und die Artenvielfalt zu verbessern.

 

Zukunftsaussichten

Der Wandel ist ein ständiger Bestandteil des Lebens, und das Erreichen einer Kreislaufwirtschaft und einer sicheren Umwelt hängt von Technologie und Innovation ab. Das Potenzial der KI kann bei der Erreichung dieses Ziels nicht hoch genug eingeschätzt werden. In Zukunft wird der Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen Ressourcen optimieren, Abläufe verbessern und Kohlenstoffemissionen reduzieren und so die ökologische Nachhaltigkeit fördern. Um die Ziele des Abfallrecyclings zu erreichen, ist es notwendig, über umweltfreundliche KI-Geräte zu verfügen. Die Einführung neuer Technologien für die Abfallwirtschaft ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer saubereren, gesünderen und nachhaltigeren Umwelt.


Schöne Grüße

MI4People-Team


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KI für Alle

Comments


bottom of page