top of page

Das Potenzial von KI für eine bessere Bildung


Bild bei DALL-E 2


Liebe Freunde,


Die Vereinten Nationen haben 2015 das vierte Ziel für nachhaltige Entwicklung festgelegt: "Hochwertige Bildung". Seitdem hat unsere Welt gemeinsam große Fortschritte bei der Erreichung dieses Ziels gemacht. Mit den fortschreitenden Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz sehen die Vereinten Nationen ein großes Potenzial für das Bildungswesen in dieser Technologie. Es wird erwartet, dass sie den Fortschritt beschleunigt, Herausforderungen angeht und das Lehren und Lernen innoviert. Die Chancen und Herausforderungen sind in vielen verschiedenen Formen und Medien diskutiert worden. Als verantwortungsbewusste „KI fürs Gemeinwohl“-Organisation sind wir verpflichtet, diese Aspekte der KI zu untersuchen und Ihnen unsere Meinungen und Erkenntnisse darüber zu präsentieren, wie KI zur Verbesserung der Bildungsqualität beitragen kann.

In diesem Newsletter kategorisieren wir die Möglichkeiten in drei Abschnitte, nämlich die Verbesserung der Qualität von Bildungsmaterialien, die Vereinfachung der Unterrichtserfahrung und schließlich die Zugänglichkeit und Inklusion im Bildungssystem.



Verbesserung der Qualität des Lehrmaterials


Dies bedeutet einfach, dass innovative Wege gefunden werden müssen, wie der Lehrplan den Schüler*innen vermittelt werden kann. Historisch gesehen gab es verschiedene Möglichkeiten, wie die Inhalte des Lehrmaterials vermittelt wurden. Traditionell wurden sie in einem Klassenzimmer einfach mit Hilfe von Tafeln gelehrt, und nach und nach wurden visuelle und auditive Medien in diese Vermittlung integriert. Die größte Veränderung wurde jedoch durch die COVID-Pandemie ermöglicht. Sie machte den Einsatz von Technologie in der Bildung zu einer Notwendigkeit, da Schüler*innen und Lehrer*innen nicht mehr physisch in einem Raum anwesend sein durften. Dies hat die Innovatoren auch dazu veranlasst, Hilfsmittel wie billige Tablets und Laptops zu entwickeln, um den schwächeren Teilen der Gesellschaft Lernmaterial zur Verfügung zu stellen. Mit diesen Fortschritten konnte die künstliche Intelligenz leicht in die Studienstruktur integriert werden. Mit der Verfügbarkeit billiger Computergeräte und der Konnektivität des Internets, die durch Projekte wie Starlink unterstützt wird, kann die Bildung mit Hilfe der KI enorm verändert werden. KI würde die Studierenden auf vielfältige Weise unterstützen, z. B. durch die Bereitstellung personalisierter Inhalte, zusätzliche Inhaltsempfehlungen, VR/AR-basierte Inhalte usw.


Stellen Sie sich ein typisches Klassenzimmer vor, in dem nicht alle Schülerinnen und Schüler das gleiche Lernpotenzial haben. Manche benötigen zusätzliche Unterstützung und einige sind vielleicht neugierig auf mehr und brauchen ansprechendere Inhalte. Wenn in solchen Situationen ein einzelner Lehrer den Inhalt vermittelt, kann er nur den Großteil der Klasse ansprechen und nicht die ganze Klasse. In Zukunft kann dies mit Hilfe von KI geändert werden. Die Inhalte können dann im eigenen Tempo gelernt werden, wobei die Personalisierung auf den individuellen Interessen und Fähigkeiten basiert. Wenn ein Schüler eher an der Funktionsweise einer Theorie als an allgemeinen Erkenntnissen über die Theorie interessiert ist, könnten sich seine Inhalte von denen einer Person unterscheiden, die mehr darüber erfahren möchte, wie die Theorie entstanden ist und welche Umstände zu ihrer Entdeckung geführt haben. Obwohl beide Inhalte unterschiedlich sein könnten, würden sie sich beide auf ihre Weise besser an die Theorie erinnern als mit traditionellen Büchern. Wenn die Schüler*innen neugierig sind, mehr über den Wissenschaftler und seine Geschichte zu erfahren, können solche Inhalte für zusätzlichen Lernspaß empfohlen werden. Oder wenn sich jemand für Maschinen interessiert, die auf diesen Theorien basieren, könnte das sein Wissen praktischer machen. Außerdem wäre das Potenzial von Virtual Reality oder Augented Rality eine Möglichkeit die Funktionsweise dieser Maschinen für diese Kinder greifbarer und erlebbar zu machen.



Vereinfachung der Unterrichtserfahrung


Lehrerinnen und Lehrer sind der Dreh- und Angelpunkt unserer Bildungssysteme, die sich unermüdlich dafür einsetzen, die Köpfe künftiger Generationen mit Wissen zu füllen. Obwohl Lehrer*innen in aller Welt im Durchschnitt etwa 8 Stunden in der Schule verbringen, hört ihre Arbeit dort nicht auf. Über die Unterrichtsstunden hinaus investieren Pädagogen unzählige Stunden in die Unterrichtsvorbereitung, Benotung und Kommunikation. Die künstliche Intelligenz hat das Potenzial, diese Aufgaben zu rationalisieren, das Unterrichtserlebnis zu verbessern und den Lehrern Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie sich mehr auf das konzentrieren können, was wirklich wichtig ist: die Förderung junger Köpfe. In der sich ständig weiterentwickelnden Bildungslandschaft ist KI zu einem dynamischen Werkzeug geworden, das das Engagement und die Expertise von Lehrkräften und sogar Eltern ergänzt, die das Lernen ihrer Kinder unterstützen. Da sich die KI weiterentwickelt, können wir ohne Zweifel davon ausgehen, dass noch effizientere und innovativere Wege zur Verbesserung der Unterrichtserfahrung entwickelt werden, um die Bildung zu vereinfachen.


Mit den aktuellen technologischen Fortschritten könnte KI dabei helfen, die Klassenarbeit effizienter zu organisieren. Es wäre viel einfacher, effektiv mit den Schüler*innen zu kommunizieren, Lernressourcen gemeinsam zu nutzen, Gruppenarbeiten durchzuführen und sogar Tests zu benoten. Die Schüler können einer KI typische Fragen zur Organisation der Klassenarbeit oder zu den Fächern stellen, die die KI dann selbständig beantworten oder sogar Treffen mit Verantwortlichen zur persönlichen Klärung vereinbaren könnte. Dies wiederum hilft den Lehrerinnen und Lehrern, mehr Zeit für andere wertvolle Aufgaben zu haben, wie z. B. die Recherche für den Unterricht oder Zeit für Kinder, die mehr Aufmerksamkeit benötigen. KI könnte auch eine enorme Hilfe bei der Recherche für die Unterrichtsmaterialien sein, indem sie Zusammenfassungen von Abschnitten oder Büchern liefert und sogar Schlüsselinformationen schneller findet als wir. Auch die Bereitstellung dieser Materialien kann mithilfe von KI automatisiert werden, was die Arbeit der Lehrkräfte erleichtert. Und mit der Fähigkeit von KI-Systemen, die Bewertung von Schülertests zu erlernen, könnte sie auch Schülern helfen, sich selbst zu bewerten und selbständig zu arbeiten. Mit den jetzt verfügbaren Werkzeugen könnte die KI die Qualität der von den Schülerinnen und Schülern eingereichten Arbeiten verbessern und einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Bildungsqualität leisten.



Barrierefreiheit und Inklusion


Obwohl unsere Gesellschaft viel dafür getan hat, unsere Städte und öffentliche Einrichtungen für alle zugänglich zu machen, wird die Einbeziehung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen in das Bildungssystem immer noch weitgehend vernachlässigt. Anstatt bessere Lösungen für das derzeitige System zu finden, haben wir ein alternatives System entwickelt, um diese Kinder in einer anderen Umgebung zu unterrichten. In diesem System werden sie von anderen getrennt. Sie werden weiterhin von der Gesellschaft entfremdet und würden nur innerhalb ihrer Gemeinschaften anerkannt werden. Stattdessen könnte die Künstliche Intelligenz dazu beitragen, eine Gesellschaft zu fördern, in der Kinder mit besonderen Bedürfnissen in die üblichen Bildungseinrichtungen integriert werden. Dadurch wären sie viel besser bei Gleichaltrigen integriert und könnten gemeinsam eine Gesellschaft aufbauen, in der sie gleichberechtigt sind.


Mit Hilfe des technologischen Fortschritts und KI ist es heutzutage viel einfacher, unterstützende Technologien zu entwickeln bzw. zu bedienen. KI könnte einfach Untertitel und Transkriptionen in Echtzeit erstellen, könnte auch Lösungen wie Text zu Sprache und Sprache zu Text anbieten oder sogar bei adaptiven Tastaturen und Bildschirmlesern helfen. Diese Lösungen könnten auch ohne externe Unterstützung je nach den Vorlieben und Herausforderungen der einzelnen Kinder miteinander integriert werden. Mit Hilfe dieser Lösungen könnten Kinder mit Sprach-, Hör- oder sogar Sehschwierigkeiten leichter in den Unterricht integriert werden. Eine weitere großartige Lösung ist das Frühinterventions- und Fördersystem, mit dem Kinder mit Lernschwierigkeiten frühzeitig erkannt werden können, um ihnen durch individualisiertes und adaptives Lernen bessere Unterstützung zu bieten. Die Künstliche Intelligenz könnte dabei helfen, ihnen verschiedene Lernstile und Materialien zur Verfügung zu stellen, die ihnen bei der Bewältigung ihrer Probleme helfen. Diese Fortschritte würden viele dazu ermutigen, sich mit Freude in das Bildungssystem zu integrieren.



Gemeinsam an einer besseren Bildung arbeiten


Wir haben einige der Möglichkeiten, die KI zur Bildung beitragen könnte, kritisch analysiert und nur sehr wenige davon vorgestellt, von denen wir glauben, dass sie in naher Zukunft umgesetzt werden könnten. Diese Liste ist daher nicht erschöpfend. Es ist auch erwähnenswert, dass es noch viele weitere Projekte gibt, an denen großartige Köpfe zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Schreibens arbeiten, und dass das SDG 4 hoffentlich schneller als erwartet erreicht werden kann, und zwar nicht nur dank der Macht der KI, sondern auch dank der kollektiven Anstrengung der Menschheit.


Auch wir arbeiten derzeit an einem Projekt zur Ermittlung potenzieller Stipendiat*innen in den ärmsten Bevölkerungsschichten Vietnams und ihrer möglichen Abbrecherquote. Dies könnte dazu beitragen, die Kinder zu ermitteln, die besondere Unterstützung benötigen, um ihren Bildungsweg fortzusetzen und nicht abzubrechen. Auf diese Weise könnten alle Stipendiaten nötig Unterstützung bekommen, die Abbrecherquote deutlich gesenkt werden, und diese Kinder wären im Leben erfolgreicher als je zuvor. Es könnte noch viel mehr Möglichkeiten wie diese geben, die vielleicht noch ungenutzt oder unentdeckt sind. Wenn Sie der Meinung sind, dass es einige Ideen gibt, an denen wir gemeinsam arbeiten könnten, senden Sie uns Ihre Ideen auf LinkedIn oder per E-Mail. Wir sind auch offen für Vorschläge und Rückmeldungen zu unseren aktuellen Projekten und freuen uns, wenn wir neue Lösungen für solche Probleme mit mehr Freiwilligen finden, die sich gerne mit allen Mitteln für solche guten Zwecke einsetzen. Außerdem möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir weitere Freiwillige suchen, die unsere administrativen Aufgaben wie Marketing und die Erstellung von Inhalten übernehmen. Wenn Sie glauben, dass Sie in irgendeiner Form zu dieser Sache beitragen können, kontaktieren Sie uns und werden Sie ein Teil der MI4People-Familie. Wir heißen jeden mit offenen Armen willkommen, Teil unseres großartigen Teams von Freiwilligen zu werden, um das Gute in der Gesellschaft zu verbreiten, indem wir das Potenzial der KI für das Gemeinwohl nutzen. Denn das ist es, woran wir glauben und was wir mit allen teilen. KI für das Gemeinwohl, MI für die Menschen!


Ihr MI4People-Team

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KI für Alle

Comments


bottom of page